AGB

Haftungsausschluss
Bei der heutigen Fülle komplexer gesetzlicher Vorgaben ist es leider (nahezu) unmöglich,
einen Online-Shop völlig abmahnsicher zu gestalten. Mit diesen Muster-AGB möchten wir
Ihnen eine erste Orientierung geben. Sie können jedoch keine Rechtsberatung ersetzen und
müssen grundsätzlich individuell angepasst werden. Eine Haftung für Vermögensschäden,
die aus ihrer Verwendung entstehen, können wir trotz größter Sorgfalt bei der Erstellung
nicht übernehmen. Auf Wunsch sind wir Ihnen gern bei der Suche nach Rechtsanwälten behilflich,
die Sie individuell beraten können.

1. Zustandekommen des Vertrags
Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, einen Vertrag mit Ihnen
zu schließen. Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie oder der Lieferung
der bestellten Ware können wir dieses Angebot annehmen. Zunächst erhalten Sie eine
Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-MailAdresse
(Bestellbestätigung). Ein Kaufvertrag kommt jedoch erst mit dem Versand unserer
Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie oder mit der Lieferung der bestellten Ware zustande.
Bei der Bestellung über unseren Onlineshop umfasst der Bestellvorgang insgesamt ……….
Schritte. Im ersten Schritt wählen Sie die gewünschten Waren aus. Im zweiten Schritt geben
Sie Ihre Kundendaten einschließlich Rechnungsanschrift und ggf. abweichender Lieferanschrift
ein. Im dritten Schritt wählen Sie, wie Sie bezahlen möchten. Im letzten Schritt haben
Sie die Möglichkeit, sämtliche Angaben (z.B. Name, Anschrift, Zahlungsweise, bestellte Artikel)
noch einmal zu überprüfen und ggf. zu korrigieren, bevor Sie Ihre Bestellung durch Klicken
auf ‚Bestellung absenden‘ an uns absenden. [Der Unternehmer muss den Kunden gemäß
§ 312g Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BGB i.V.m. Art. 246 § 3 Ziff. 1 EGBGB über die Schritte, die
zu einem Vertragsschluss führen, informieren. Diese Beschreibung muss daher individuell an
Ihr Shop-System angepasst werden. Auch auf die Möglichkeit, Eingabefehler zu erkennen
und zu berichtigen, muss hingewiesen werden.]
2. Speicherung des Vertragstextes
Den Vertragstext Ihrer Bestellung speichern wir. Sie können diesen vor der Versendung Ihrer
Bestellung an uns ausdrucken, indem Sie im letzten Schritt der Bestellung auf „Drucken”
klicken. Wir senden Ihnen außerdem eine Bestellbestätigung sowie eine Auftragsbestätigung
mit allen Bestelldaten und unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen an die von Ihnen
angegebene E-Mail-Adresse.

3. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen unser Eigentum.

4. Preise, Versandkosten, Rücksendekosten bei Widerruf
Alle Preise sind Endpreise, sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Mindestbestellwert
beträgt ………. Euro. [Sofern Sie die Kleinunternehmerregelung nach § 19 Abs. 1
UStG in Anspruch nehmen, also keine Umsatzsteuer in Rechnung stellen, lautet der erste
Satz ‚Alle Preise sind Endpreise; Umsatzsteuer wird gemäß § 19 Abs. 1 UStG nicht erhoben.‘
Es müssen eindeutige Versandkostenangaben gemacht werden, z. B. „zzgl. 4,95 Euro Versandkosten
pro Bestellung”. Wenn Sie auch ins Ausland liefern, müssen auch hier die Versandkosten
eindeutig angegeben werden. Um diese nicht für jedes Land, in das geliefert
wird, einzeln angeben zu müssen, empfiehlt sich eine Pauschale, z. B. ‚11,90 Euro Versandkosten
pro Bestellung bei Lieferung außerhalb Deutschlands‘, sonst müssen die Versandkosten
für alle Länder, in die geliefert wird, einzeln angegeben werden].
[Für Verträge die ab dem 13. Juni 2014 geschlossen werden, gilt grundsätzlich, dass der
Verbraucher im Falle des Widerrufs die Kosten der Rücksendung der Waren trägt, sofern er
hierauf hingewiesen wurde. Eine einfache Information (im Rahmen der Widerrufsbelehrung)
über die Kostentragung ist ausreichend. Zusätzlich können Sie eine entsprechende Klausel
auch in die AGB aufnehmen. Diese kann z. B. wie folgt lauten:]
Soweit Sie von einem bestehenden Widerrufsrecht Gebrauch machen, haben Sie die regelmäßigen
Kosten der Rücksendung zu tragen.

5. Lieferbedingungen
Sofern nicht beim Angebot anders angegeben, bringen wir die Ware innerhalb von 2 Werktagen
nach Zahlungseingang in den Versand. Bei Lieferung auf Rechnung oder Zahlung per
Lastschrift bringen wir die Ware, sofern nicht beim Angebot anders angegeben, innerhalb
von 2 Werktagen nach Zustellung der Auftragsbestätigung in den Versand.

6. Zahlungsbedingungen
Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse durch Vorab-Überweisung, per Rechnung, per
Lastschrifteinzug oder per Nachnahme. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.
Bei Wahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen die Bankverbindung in
der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu
überweisen. Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit die Ansprüche aus
dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

7. Gewährleistung
Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmumgen.